Skip to main content Skip to page footer

Mysterium Montis

 Sonntag, 22.09.2024   17:00

Vesper von Carl Rütti für Chor, Solisten und Alphorn-Sextett

Zu entdecken ist ein klangsinnliches Stück neuer Schweizer Chormusik von einem der renommiertesten zeitgenössischen Komponisten und mit einer im Wortsinn "unerhörten" Besetzung.

Die Berge kennt man vom Wandern oder Skifahren. Dass sie auch musikalisch und religiös eine bedeutende Rolle spielen, macht das Werk deutlich, das der Tablater Konzertchor im Jahr 2024 erstmals in der Ostschweiz zur Aufführung bringt: "Mysterium Montis" des Innerschweizer Komponisten Carl Rütti (Jahrgang 1949). Rütti vertont darin biblische Texte, die sich auf die Thematik der Berge beziehen, vom Psalm 121 ("Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen") oder der Gottesbegegnung des Propheten Elias am Horeb bis zur Bergpredigt. Und er bietet dafür das Alpeninstrument par excellence auf: das Alphorn. Sechs Alphörner, teils virtuos eingesetzt, begleiten die vier Solopartien und den Chor auf der Expedition in faszinierende Klangwelten.

Carl Rütti in der Ostschweiz vorzustellen, ist dem Chor eine Ehre - der in der Innerschweiz tätige Komponist hat eine Reihe von Chorwerken geschrieben, die von renommierten Vokalensembles in ganz Europa aufgeführt werden, allen voran das Requiem für Chor und Orchester (2008). Insbesondere in Grossbritannien geniesst Rüttis anspruchsvolle, aber stets im Dienst der Stimme geschriebene und publikumszugängliche Musik einen ausgezeichneten Ruf.

Stadtkirche Glarus

Stadtkirche Glarus
Sandstrasse 25
8750 Glarus

Routenplaner

 Google Maps

iCalendar

 Termin exportieren